Accesskeys

«Wann hast du das letzte Mal etwas zum ersten Mal gemacht?»

Mari-Carmen Potenza ist ein durch und durch positiver Mensch. Selbst für einen beruflichen Fehlgriff in der Vergangenheit ist sie dankbar.

Mari-Carmen nennen alle nur Mayca, «eine traditionelle Abkürzung bei uns in Spanien für Mari y Carmen, meine beiden Vornamen», lacht die aufgestellte junge Frau. Mit ihr kommt man leicht ins Gespräch, langes Vorgeplänkel ist nicht nötig. So bekennt Mayca denn auch freimütig:

«Ich hatte schon viele Jobs im Verhältnis zu meiner jungen Karriere. Und dann führte mich ausgerechnet ein beruflicher Fehlgriff zu meinem Traumjob bei der Bank Cler.»
Mayca spricht auf einen beruflichen Abstecher in den Direktvertrieb von Finanzprodukten an. «Der Begriff ‚Hard Selling‘ ist noch untertrieben», sagt sie dazu. «Aggressives Verkaufen statt Beratung. Ich habe in dieser Position sehr viel über die Beratung im Verkauf und vor allem über mich als Mensch gelernt. Letztlich hat mir diese kurze Episode in meinem Lebenslauf die Augen dafür geöffnet, was ich beruflich wirklich machen will und was nicht.» 2017 begann sie als Kundenberaterin im Beratungscenter der Bank Cler. «Eine Superchance, die ich da bekam.» Und Mayca nutzte sie.

Als Vertriebstrainerin unterstützt sie ihre Kolleginnen und Kollegen in allen drei Sprachregionen, ihr Schwerpunkt liegt bei der telefonischen Kundenberatung. Sie entwickelt ambitioniert Konzepte, organisiert Schulungen und führt one-to-one Trainings durch. In Französisch, italienisch und deutsch, denn Sprachen liegen Mayca.

«Als Kursleiterin blühe ich auf. Ich liebe es, anderen zu helfen ihre Talente zu entdecken und ihr Selbstvertrauen zu stärken. Sie zu motivieren, auch mal etwas Neues auszuprobieren und Muster zu brechen, das ist meine Passion. Manche tun sich noch etwas schwer damit, über das Telefon pro-aktiv Beratung anzubieten. Für sie bin ich da.» Sie unterstützt Menschen, die bereit sind, aus ihrer Komfortzone auszubrechen und motiviert sie mit der Frage: "Wann hast du das letzte Mal etwas zum ersten Mal gemacht?" Für Mayca ist Kommunikation das Wichtigste, beruflich sowie auch privat, aus diesem Grund hat sie die Stelle als Kundenberaterin aufgegeben und die Chance wahrgenommen, als Vertriebstrainerin anzufangen.

An der Bank Cler schätzt Mayca die vielen Freiheiten. «Wenn man bereit ist, zu geben, kommt viel zurück. Hier kann ich mich gut weiterentwickeln, nicht nur fachlich, auch menschlich. Dabei unterstützt mich meine Arbeitgeberin wirklich sehr grosszügig – organisatorisch, zeitlich und finanziell», sagt Mayca, die ihren Ausgleich im Tanz findet und gerne mit Familie und Freunden etwas unternimmt.

In Zukunft möchte Mari-Carmen Potenza auf ihrer jetzigen beruflichen Schiene weiter fahren, eine weitere Ausbildung absolvieren und noch mehr über Psychologie lernen. «Dieser Beruf lehrt mich vieles, welches ich auch im privaten Rahmen nutzen und umsetzen kann. Ich lebe ich meinen Traumberuf», fasst sie zusammen.



Ganz schön bunt hier

Zurück zu den Interviews

Über 20 Jahre dabei oder erst ein paar Monate. Teilzeit oder Vollzeit. Fussball oder Oboe. Vor oder hinter den Kulissen. Die Mischung macht’s. Wie deine künftigen Arbeitskolleginnen und Arbeitskollegen zur Bank Cler gekommen sind und was ihnen hier besonders gefällt.

Freie Stellen und Ausbildungsplätze

Werde Teil der Bank Cler

Ob Schülerin, Student oder Professional: Viele Wege führen zu uns. Alle freien Stellen, Ausbildungsmöglichkeiten und Traineestellen für jüngere und ältere Talente findest du hier.

Suchen und Bewerben