Accesskeys

Medienmitteilung

Bank Cler richtet Vertriebsorganisation noch stärker auf Kunden aus

Basel, 7. Juli 2020

Die Bank Cler positioniert sich als digitale Bank mit physischer Präsenz. Mit der Lancie­rung der Smartphone Bank «Zak» ist die Bank Cler zum digitalen Vorreiter der Schweizer Banken geworden. Heute, gut zwei Jahre danach, ist sie weiterhin Marktführer. Um den zukunftsgerichteten Ansatz auch in der physischen Präsenz erlebbar zu machen, wurden die 31 Geschäftsstellen im Rahmen des Rebrandings komplett modernisiert und umge­staltet. Sie entsprechen optisch keiner typischen Bankfiliale mehr. Nachdem bereits zahl­reiche Massnahmen zur stärkeren Umsetzung des Kundenfokus realisiert wurden, soll die Neuorganisation des Vertriebs diesen Ansatz nun auch im persönlichen Kundenkontakt widerspiegeln.

Kundenfokus wird in den Aufbau der Vertriebsorganisation integriert

Bei der Bank Cler steht weiteres Wachstum an oberster Stelle. 90% der inzwischen 35 000 Nutzer von Zak sind Neukunden der Bank. Diese positive Entwicklung, welche über die digitale App stattfindet, soll auch über die Geschäftsstellen erfolgen. Die im Herbst 2019 neu gewählte Geschäftsleitung der Bank Cler möchte hierzu die Vertriebsorganisation neu ausrichten. Im Rahmen der Vertriebsstrategie werden die Themen Wachstum, Kundenbedürfnisse und gesamtheitliche Beratung neu stärker gewichtet. Die Kunden sollen noch stärker im Fokus stehen und die Prozesse, die Organisation, das Führungsverständ­nis und die Kultur darauf ausgerichtet werden.

Neues Betreuungskonzept für die unterschiedlichen Kundenbedürfnisse

Um dem stärkeren Kundenfokus Rechnung zu tragen, werden das Betreuungskonzept und die Kunden­segmentierung angepasst. So wird gewährleistet, dass Privatkunden, kommerzielle Kunden, Institutio­nelle Kunden und Wohnbaugenossenschaften ganzheitlich und zielbasiert betreut werden. Die Schaf­fung von regionalen Private Banking-Einheiten soll zudem dabei unterstützen, die Bank Cler noch stär­ker als Anlagebank zu positionieren. Im Rahmen des neuen Betreuungskonzepts werden auch die Rol­lenprofile der Mitarbeitenden angepasst und stärker auf die zu betreuenden Zielgruppen ausgerichtet.

Neue Organisationsstruktur mit regionalen Marktgebieten

Die Bank Cler deckt mit 31 Geschäftsstellen – organisiert in drei Regionen – alle Sprachregionen der Schweiz ab. Mit der Schaffung von 15 Marktgebieten soll die regionale Abstimmung noch besser aus­gestaltet und den regionalen Anforderungen noch besser entsprochen werden. Durch die Bildung von einheitlichen Strukturen kann der Vertrieb zudem effizienter geführt werden. Damit legt die Bank Cler einen wichtigen Grundstein, um das nachhaltige Wachstum voranzutreiben.

 

Weitere Auskünfte erteilt:

Natalie Waltmann

Leiterin Kommunikation

Bank Cler AG, CEO Office

Telefon: +41 (0)61 286 26 03

E-mail: natalie.waltmann@cler.ch