Accesskeys

Zeit, über Geld zu reden.

Zeit, sich zu bewerben.

Der Sommer ist schon fast vorbei. In vielen Kantonen der Schweiz haben die Schulen wieder angefangen. Was viele aber nicht wissen: Es ist sinnvoll, sich bereits jetzt für eine Ausbildung zu bewerben. Warum das so ist und wie man am besten vorgeht, erklärt uns Anna Gödri, Leiterin Young Professionals Bank Cler, in einem Kurzinterview.

Wieso ist jetzt der richtige Zeitpunkt um sich für eine Ausbildung im 2019 zu bewerben?

Anna Keuerleber: Letzte Woche hatten wir die Einführungswoche der neuen Auszubildenden. Und direkt nach der Einführungswoche beginnt die Suche nach den Auszubildenden für den nächsten Sommer. Bei rund 15 000 ausgeschriebenen Lehrstellen schweizweit, kann man sich denken, dass die Konkurrenz gross ist. Viele Jugendliche bewerben sich somit auf die gleichen Stellen. Attraktive Lehrstellen, wie die bei einer Bank zum Beispiel, sind somit immer sehr schnell besetzt. Deshalb ist es wichtig, sich frühzeitig über die jeweiligen Bewerbungstermine zu informieren. Mir ist bewusst, dass der Gedanke an die Zeit nach der Schule noch weit weg liegt und der Fokus auf das letzte Schuljahr gerichtet ist. Dennoch würde ich allen empfehlen, sich bereits jetzt mit dem Thema der Zukunft zu befassen. Wer sich jetzt bewirbt, hat grössere Chancen auf seine/ihre Wunschstelle.


Wieso sollte man sich bei der Bank Cler bewerben?

Anna Keuerleber: Gut ausgebildete Mitarbeitende sind die Grundlage für unseren Erfolg. Deshalb sind wir bemüht, die Ausbildungszeit so lehrreich, attraktiv und abwechslungsreich, wie möglich zu gestalten. Während der Ausbildung erhalten die Lehrlinge Einblicke in unterschiedliche Abteilungen der Bank Cler und üben eigenständig verantwortungsvolle Aufgaben aus. Durch die Du-Kultur, die digitalen Projekte, die enge Zusammenarbeit im Team und die Bereichsübergreifende Zusammenarbeit, bietet die Bank Cler ein spannendes Umfeld. Wenn man unsere Webseite oder die Werbung sieht oder uns auf Social Media folgt, sieht man wie dynamisch und jung wir unterwegs sind. Wir sind alles andere als eine gewöhnliche Bank.


«Ich würde allen empfehlen, sich bereits jetzt mit dem Thema der Zukunft zu befassen. Wer sich jetzt bewirbt, hat grössere Chancen auf die Wunschstelle.»
Anna Keuerleber, Leiterin Young Professionals

Hast du Tipps für Bewerber?

Anna Keuerleber: Klar. Wie bei der ersten Antwort erwähnt, ist das Timing entscheidend. Auf berufsberatung.ch und den regionalen Lehrstellenbörsen schreiben alle Unternehmen ihre Lehrstellen aus. Dort findet man auch hilfreiche Tipps. Der erste Eindruck ist immer entscheidend, dies gilt auch für eine Bewerbung. Und damit meine ich nicht nur die Vollständigkeit der Bewerbung, sondern auch die persönliche Note und Motivation. Wir sind keine gewöhnliche Bank und suchen deshalb Menschen mit Persönlichkeit. Somit versuche ich auch zwischen den Zeilen den Mensch zu lesen. Diese Tipps sind noch etwas vage. Wir werden aber in zukünftigen Beiträgen mehr und tiefgründiger über dieses Thema berichten. Ganz nach dem Motto der Bank Cler: Zeit, über deine Bewerbung zu reden.
Bis dahin freue ich mich auf die zahlreichen Bewerbungen. Das Ausbildungsangebot der Bank Cler findest du hier.