Accesskeys

Zeit, über Geld zu reden.

Ihr Leben, Ihre Vorsorge

Wenn Sie Ihren Lebensstandard nach der Pensionierung halten wollen, sollten Sie mit der 3. Säule privat vorsorgen. Traditionell liegt dieses Vorsorgegeld auf einem Konto, kann aber auch mit Wertschriftensparen in Anlagefonds angelegt werden. Dabei haben Sie eine grosse Auswahl und können sich für die Lösung entscheiden, die am Besten zu Ihnen passt!

Für manche Menschen gehört der Nervenkitzel zu Leben, sie stürzen sich am Bungeeseil von einer Brücke und geniessen den Adrenalinrausch. Andere können damit gar nichts anfangen und können sich nie und nimmer vorstellen, den Absprung zu wagen. Oder warum sie das überhaupt tun sollten. Und dabei gibt es natürlich kein Richtig und kein Falsch – jeder soll tun, was für ihn richtig ist.

Diese persönlichen Unterschiede und Vorlieben spielen aber nicht nur bei der Freizeitgestaltung eine Rolle – auch bei der privaten Vorsorge soll man sich danach richten.

Wer bei seinem Vorsorgegeld die grösstmögliche Sicherheit will, sollte beim Vorsorgekonto bleiben und damit den derzeit tiefen, aber kalkulierbaren Ertrag wählen. Bei der Bank Cler wird das Guthaben momentan (April 2019) mit jährlich 0,25 bei einem Einzelkonto respektive 0,35 Prozent (wenn das Vorsorgekonto ein Teil eines Bankpakets ist) verzinst. Dieser Zinssatz passt sich den Marktgeschehnissen an und kann sich ändern.

Die Sicherheit des Fest verzinsten Kontos lässt Sie ruhig schlafen. Aber das hat auch seinen Preis: Sie verzichten auf die Chance einer höheren Rendite, wie sie Anlagen in Wertschriften bieten.

Renditechancen durch Wertschriftensparen


Wer von der Wirtschaftsentwicklung profitieren will, investiert sein Vorsorgegeld in Anlagefonds. Aber Achtung, bei allen Anlagen gilt: Je mehr Renditechancen Sie nutzen möchten, umso mehr Risiko müssen Sie aushalten können.

Wie viel Risiko können und wollen Sie eingehen? Überlegen Sie das gut uns seien Sie ehrlich zu sich selbst – Ihre Vorsorge soll Ihnen ja keine schlaflosen Nächte bereiten.

Neben der Ihrer Persönlichkeit spielt dabei auch Ihr Alter eine Rolle und in welcher Lebenssituation Sie sich befinden. Je jünger Sie sind, umso mehr Risiko können Sie sich leisten, besagt die Faustregel beim Vorsorgen. Die Idee dahinter: Wer jung mit der Vorsorge beginnt, hat einen längeren Anlagehorizont. Falls sich die Kurse mal ungünstig entwickeln sollten, hat die Anlage genügend Zeit, sich wieder zu erholen. Je näher die Pension rückt, desto stärker sollte das Risiko gesenkt werden.

Wie diese beiden Faktoren bei Ihnen zusammenspielen entscheidet, welche unserer drei Strategien am besten zu Ihnen passt.

Anlagelösung Vorsorgesparen, auch nachhaltig


Am tiefsten ist das Risiko - und damit auch die erwartete Rendite - bei der Strategie «Einkommen». Bei dieser steht der Vermögenserhalt im Vordergrund, daher wird vor allem in Obligationen investiert, der Aktienanteil beträgt maximal 35 Prozent. Währungsverluste hat man bei dieser Strategie kaum zu befürchten, da der Grossteil der Anlagen in Schweizer Franken ist.

Etwas höher sind die Renditechancen bei der Strategie «Ausgewogen». Hier werden bis zu 60 Prozent in Aktien angelegt, der Fremdwährungsanteil beträgt etwa ein Drittel.

«Wachstum» wiederum ist für Menschen, die das Risiko nicht scheuen. Der Aktienanteil liegt zwischen 75 und 85 Prozent, der Anteil der Fremdwährungen beträgt wie bei «Ausgewogen» ein Drittel.

Diese drei Strategien gibt es allesamt auch in einer nachhaltigen Version, bei der ausschliesslich in Unternehmen investiert wird, die nachhaltig agieren. Auf Rendite muss dabei nicht verzichtet werden, wie mittlerweile zahlreiche Studien bestätigen. Wie nachhaltiges Anlegen bei der Bank Cler definiert wird, lesen sie hier.

Jederzeit anpassbar


Wenn Sie sich nicht sicher sind, welche Anlagestrategie zu Ihnen passt, reden Sie mit uns. Wir stellen die richtigen Fragen, um ihr persönliches Risikoprofil herauszufinden. Und wenn sich Ihre persönlichen Präferenzen oder Ihre Lebenssituation ändern, können Sie Ihre Vorsorge jederzeit anpassen. Die Strategie kann genauso jederzeit geändert werden wie die Höhe der Einzahlungen. Ohne zusätzliche Kosten, versteht sich.

Sie sehen, es gibt wirklich keinen Grund, Ihre private Vorsorge aufzuschieben. Machen Sie jetzt den ersten Schritt und fangen Sie mit Ihrer persönlichen Vorsorge an. Für die optimale Detailgestaltung haben Sie ein Leben lang Zeit - und genauso lang stehen wir Ihnen dabei zur Seite.