Accesskeys

Medienmitteilung

NZZ Folio dank Bank Cler erstmals gratis und dreisprachig

Basel, 29. März 2018

Das aktuelle NZZ Folio, das sich der Fragestellung «Der gerechte Lohn» widmet, erscheint erstmals in drei Landessprachen und ist ab heute gratis als Download verfügbar. Die darin enthaltene Beilage der Bank Cler «Zeit, über Geld zu reden» thematisiert Geld in den unterschiedlichsten Aspekten und ermutigt Schweizerinnen und Schweizer, unge­zwungener über Geld zu sprechen.

Erstmals gratis – erstmals dreisprachig

Sowohl das NZZ Folio als auch die Beilage erscheinen erstmals in drei Sprachen: Deutsch, Französisch und Italienisch. Um möglichst viele Schweizerinnen und Schweizer zu erreichen, können die beiden Broschüren auch erstmals gratis heruntergeladen werden. Die Bank Cler will mit der Beilage infor­mieren, inspirieren und zum Nachdenken anregen. Wer über Geld spricht, dem fällt es oft leichter, Lösungen zu finden, Entscheidungen zu treffen und Klarheit zu schaffen. Das gilt für uns alle, im Beruf wie im Alltag.

Zeit, über Geld zu reden

Die Bank Cler motiviert mit in ihrer Kampagne «Zeit, über Geld zu reden» Schweizerinnen und Schweizer dazu, offener und ungezwungener mit dem Thema Geld umzugehen. Die gleichnamige Beilage im NZZ Folio widmet sich verschiedenen Aspekten, bei denen Geld eine Rolle spielt. Ist es etwa gerecht, dass Frauen in der Schweiz rund 12,5% weniger verdienen als Männer? Wie viel Geld macht glücklich? Verdirbt Geld den Charakter? In der Beilage werden diese und andere spannende Fragen zum Thema Geld beantwortet. Die Beilage wurde in Kooperation mit NZZ Content Solutions erstellt.

Gratis-Download unter: www.nzz.ch/lohn und www.cler.ch (nur Beilage «Zeit, über Geld zu reden»)