Accesskeys

Unterstützen Sie mit Ihrer Aufmerksamkeit den Kampf gegen Brustkrebs

Die Bank Cler ist langjährige Partnerin der Krebsliga Schweiz und unterstützt sie beim Kampf gegen Krebs. Mit regelmässigen Spenden, mit Events und Kampagnen. Dieses Jahr engagieren wir uns mit einer ganz speziellen Aktion: Mit der ersten Spendekampagne, die aus Aufmerksamkeit Geld macht.

Der Oktober gilt seit 1985 als internationaler Monat des Brustkrebs. Als Partnerin der Krebsliga Schweiz setzt sich auch die Bank Cler während diesem Monat über ihre ganzjährige Partnerschaft hinaus ein.


So einfach war das Spenden noch nie.

Aufmerksamkeit ist die Währung des digitalen Zeitalters. Klicks und Views sind heute Geld wert. Deshalb haben wir für die Krebsliga Schweiz zwei Filme gedreht. Um Krebs geht es in den Filmen zwar nicht. Wir konnten aber für die Filme eine Reihe von Prominenten gewinnen. Sie unternehmen in den Filmen Dinge, die sie sonst nicht tun würden. Und sie stehen mit ihrem Namen und ihrer Bekanntheit für einen guten Zweck ein. Jedes Mal, wenn sich jemand einen der Filme anschaut, sieht sie oder er auch eine kurze Werbung der Bank Cler. Dafür bekommt die Krebsliga Schweiz Geld. So kann die gesamte Bevölkerung dabei helfen, dass möglichst viel Geld an die Krebsliga Schweiz fliesst. Helfen auch Sie mit! Ganz einfach, indem Sie die Filme anschauen oder auf den sozialen Medien weiterverbreiten.

Ups, etwas ist schief gelaufen!

Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Ups, etwas ist schief gelaufen!

Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Video Views*:
0
8'017

Filme anschauen und damit die Krebsliga unterstützen.

Die Details und Hintergründe der innovativen Kampagne.

Pro View eines Films bezahlt die Bank Cler 0,04 Franken an die Krebsliga Schweiz. Dieser «Cost per View» entspricht etwa dem, den ein Auftraggeber bei einer vergleichbaren Werbekampagne für die Platzierung auf digitalen Medien bezahlt. Mit anderen Worten: 0,04 Franken kostet es, dass Internet-Nutzer oder -Nutzerinnen Werbefilme sehen und so mit einer Marke in Berührung kommen. Der Youtube-Kanal der Krebsliga wird durch unsere Kampagne also zum Medium, welches über den Verkauf von Werbeplatz an die Bank Cler Geld verdient.

Die zusammengezählten Views der zwei Filme ergibt die Summe aller Kontakte, welche die Bank Cler dank den Filmen auf dem Youtube-Kanal der Krebsliga Schweiz erreicht. Die prominenten Protagonisten machen die Filme zum Ereignis, welches für die Medien relevant wird. Artikel zum Thema, wie dieser von Watson, sorgen für den Traffic und machen die Kampagne so überhaupt erst möglich.

Das Engagement gegen Brustkrebs ist auch eine Frage des Geldes.

Bei einer schweren Erkrankung steht das persönliche Schicksal und die Belastung für Angehörige, Freunde und das gesamte Umfeld im Zentrum. Dass dabei auch finanzielle Aspekte eine grosse Bedeutung erlangen können, wird manchmal vergessen. Geld - bzw. nicht vorhandenes Geld – kann aber auch bei uns in der Schweiz ein reales Problem sein. Für einzelne Betroffene, bei der Erforschung und Entwicklung neuer Behandlungsmöglichkeiten oder in der Verstärkung der Prävention und Früherkennung. Hierbei hilft seit über 100 Jahren die Krebsliga Schweiz.


Krebsliga Schweiz

Zur Website

Die Krebsliga übernimmt in der Schweiz eine führende Rolle in der Prävention und Früherkennung von Krebs, in der Beratung und Begleitung von Betroffenen und deren Angehörigen sowie in der Forschungsförderung.

Sie setzt sich ein für eine Welt, in der weniger Menschen an Krebs erkranken und weniger Menschen an den Folgen von Krebs leiden und sterben. Mehr Menschen sollen von Krebs geheilt werden und Betroffene und ihre Angehörigen in allen Phasen der Krankheit und auch im Sterben Zuwendung und Hilfe erfahren.

Brustkrebs

An Brustkrebs erkranken in der Schweiz pro Jahr 6200 Frauen und 50 Männer. Damit ist Brustkrebs die häufigste Krebsart bei Frauen: auf Brustkrebs entfällt fast ein Drittel aller Krebsdiagnosen bei Frauen.

Was sagt die Krebsliga zur gemeinsamen Spendenaktion?

Die Krebsliga schätzt es sehr, dass sich die Bank Cler für Brustkrebsbetroffene und ihr Umfeld einsetzt, denn in der Schweiz erkranken jährlich 6200 Frauen und 50 Männer an Brustkrebs. Obwohl das Risiko nach 50 deutlich ansteigt, betrifft es auch jüngere Frauen. Früh erkannt, ist die Behandlung oft einfacher und erfolgreicher. Die Krebsliga informiert, unterstützt und begleitet.


Wie kann ich spenden?

  • Am einfachsten gleich hier online
  • Als Ueberweisung auf das Konto der Krebsliga IBAN CH95 0900 0000 3000 4843 9

Hier online spenden

Das Engagement gegen Brustkrebs ist auch eine Frage des Geldes. Darum sammeln wir im Brustkrebsmonat Oktober für die Krebsliga.

*Die Anzahl Video Views wird täglich aktualisiert und nicht in Echtzeit dargestellt.