Accesskeys

Zahlungsausgänge für Geschäftskunden

Begleichen Sie Rechnungen möglichst einfach, komfortabel und günstig.

                                                                                                           Factsheet Zahlungsverkehr

DTA-Datenträgeraustausch

Das standardisierte System zur Zahlungsauslösung in jeder beliebigen Währung im In- und Ausland. 
Nur noch bis 31. Dezember 2018 möglich.


Detailinformationen zum DTA-Datenträgeraustausch

  • Sicher: Die Zahlungen werden via E-Banking freigegeben.
  • Einfach: DTA kann direkt an Ihre Zahlungserfassung angebunden werden.
  • Effizient: DTA erlaubt eine schnelle Übermittlung von grossen Zahlungs- und Einzugsaufträgen.
Ihr Kreditoren-/Lohnmodul oder eine spezielle Erfassungssoftware erstellt die DTA-Files.

DTA ist ein Dateiformat für die elektronische Übermittlung von Zahlungsaufträgen. Sie laden Ihre DTA-Files bequem in Ihr E-Banking hoch.

Das Login im E-Banking über mTAN ist die kostengünstigste Lösung. Demgegenüber basiert Softcert auf einem Zertifikat, das beim Login den SMS-Code ablöst.

ISO-Datenträgeraustausch

Das standardisierte System zur Zahlungsauslösung in jeder beliebigen Währung im In- und Ausland.
 

Detailinformationen zur ISO-Zahlungsdatei

  • Sicher: Die Zahlungen werden via E-Banking freigegeben.
  • Einfach: ISO kann direkt an Ihre Zahlungserfassung angebunden werden.
  • Effizient: ISO erlaubt eine schnelle Übermittlung von grossen Zahlungs- und Einzugsaufträgen.
  • Standardisiert: Weitestgehende Angleichung an bewährte internationale Standards.
Ihr Kreditoren-/Lohnmodul oder eine spezielle Erfassungssoftware erstellt die ISO-Files.

Pain.001 ist ein Dateiformat für die elektronische Übermittlung von Zahlungsaufträgen. Sie laden Ihre ISO-Files bequem in Ihr E-Banking hoch.

Das Login im E-Banking über mTAN ist die kostengünstigste Lösung. Demgegenüber basiert Softcert auf einem Zertifikat, das beim Login den SMS-Code ablöst.
Easy-Sammelauftrag

Mit dem Easy-Sammelauftrag der Bank Cler ist das Zahlen für Sie einfach, schnell und komfortabel.

Dauerauftrag

Mit einem Dauerauftrag zahlen Sie wiederkehrende Fixbetragrechnungen automatisch.

Lastschriftverfahren

Mit dem Lastschriftverfahren erlauben Sie Rechnungsstellern, ihr Guthaben direkt von Ihrem Konto abzubuchen.

Einzahlungsscheine

Mit unseren vorgedruckten Einzahlungsscheinen sparen Sie doppelt Zeit.

Auslandzahlungen

Alles, was Sie über Auslandüberweisungen wissen müssen.

eBills

Mit wenigen Mausklicks können Sie Ihre Rechnungen via E-Banking prüfen, speichern und freigeben.

Annahmeschlusszeiten

Die Annahmeschlusszeiten beziehen sich auf die letztmögliche Einlieferungszeit eines Auftrages der entsprechenden Währung, damit die gewünschte Valuta bei der Ausführung eingehalten werden kann. Eine zeitgerechte Ausführung setzt unter anderem korrekte und vollständige Zahlungsinstruktionen sowie disponible Mittel auf dem zu belastenden Konto voraus.

1 Alle Zeitangaben in MEZ (Mitteleuropäische Zeit). Vor Feiertagen können frühere Annahmeschlusszeiten gelten. Die Annahmeschlusszeiten beziehen sich auf die Empfangszeit eines Auftrags. Darüberhinausgehende Zahlungsaufträge werden bestmöglich ausgeführt.
Das im Zahlungsauftrag enthaltene Ausführungsdatum bestimmt den Beginn der Verarbeitung bei der Bank Cler. «V» entspricht dem zu erteilenden Ausführungsdatum, damit der Auftrag am gewünschten Valutatag an den Währungskorrespondenten der Bank Cler bzw. an die Bank des Begünstigten weitergeleitet wird. Die Bank Cler hat keinen Einfluss auf die Verbuchung des Zahlungseinganges auf dem Konto des Endbegünstigten.
Beispiel: Damit eine Einzelzahlung, welche über EBICS eingeliefert wird, in der Währung AUD mit Valuta «V» an das Finanzinstitut des Begünstigten weitergeleitet wird, muss der Einzel-Zahlungsauftrag 2 Bankwerktage vor Valuta «V» bis 10:00 Uhr erteilt sein (Ausführungsdatum V-2). Der Zahlungsauftrag wird V-2 belastet und mit der gewünschten Valuta «V» weitergeleitet.

Zahlungsaufträge via Easy-Sammelauftrag oder unstrukturierte Aufträge (z.B. brieflicher Auftrag) müssen 2 Bankwerktage vor der angegebenen Annahmeschlusszeit (E-Banking) im Verarbeitungszentrum vorliegen.