Accesskeys

Zeit, über Geld zu reden

Sechs Spartipps für den Alltag in der Schweiz

Den Wocheneinkauf tätigen, mit dem Partner zum Genfersee fahren oder ein Shoppingtrip in Zürich – diese Aktivitäten können schnell ins Geld gehen. Mit einfachen Tipps und Tricks kannst du jedoch einige Franken sparen.

Gemeinsames Kochen in der Wohngemeinschaft oder unter Freunden macht Spass und spart Geld.

Die Ausgaben im Schweizer Alltag gering zu halten, kann schon ganz schön knifflig sein. Nicht ohne Grund gilt die Schweiz als eines der teuersten Länder weltweit.

Wir zeigen dir sechs Tipps, wie du mit wenig Aufwand von (grosszügigen) Vergünstigungen profitieren kannst.

Tipp 1: Erwäge ein ÖV-Abo und wähle das richtige

Die Schweiz hat gemäss dem World Economic Forum die weltweit beste Eisenbahninfrastruktur. Neben dem Zug gehören auch Busse, Postautos, Metros, S-Bahnen, Bergbahnen und Schiffe zum öffentlichen Verkehr. Die Preise für die Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel liegen im europäischen Mittelfeld.

Bist du viel mit öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs? Dann lohnt es sich, die verschiedenen ÖV-Abo-Angebote genauer unter die Lupe zu nehmen. Das Angebot ist gross, es gibt General-, Halbtax-, Modul-, Strecken- oder Verbund-Abos und ein Abo kann sich bereits ab zwei Tagen pro Woche lohnen. Neben der Frequenz der Nutzung des öffentlichen Verkehrs spielen bei der Wahl des passenden Abos auch die Strecke sowie deine Familien- und Freizeitbedürfnisse eine Rolle. Eine Übersicht über die verschiedenen Abos bietet die SBB auf ihrer Website.

Tipp 2: Vergleiche das Angebot im Detailhandel und im Grosshandel

Viele Detailhändler bieten wettbewerbsfähige Preise auf Lebensmittel und weitere Produkte an. Halte bei der Planung deines Einkaufs Ausschau nach Vergünstigungen, Gutscheinen und Spezial-Angeboten, um das meiste für dein Geld herauszuholen.

Bei grösseren Haushalten oder Einkaufsmengen kann ein Einkauf im Grosshandel sinnvoll sein. Im Grosshandel findest du deine Produkte in grösseren Haushaltsmengen, die dich im Endeffekt weniger kosten. Gut zu wissen: Auch Privathaushalte können bei einigen Grosshändlern einkaufen. Lange richteten sich viele Grosshändler ausschliesslich an Einzelhändler und Gastronomen.

Tipp 3: Gratis die Stadt entdecken und viel erleben

Viele Städte in der Schweiz bieten eine grosse Anzahl an kostenlosen Attraktionen und Aktivitäten an. Beispielsweise öffentliche Pärke, Museen und Kunstgalerien oder auch kostenlose Veranstaltungen wie Festivals, Open-Air-Kinos und Konzerte.

Informiere dich bei der lokalen Touristeninformation über aktuelle Veranstaltungen oder Tipps.

Tipp 4: Profitiere beim Mittagessen von Vergünstigungen

Verpflegst du dich am Mittag auswärts? Viele Restaurants bieten am Mittag Vergünstigungen an. Achte auf Tagesmenüs zum kleinen Fixpreis oder Sandwich-und-Getränk-Kombi-Angebote. So geniesst du ein köstliches Zmittag, ohne zu viel auszugeben.

Tipp 5: Günstiger unterwegs dank Kundenkarte und Loyalty-Programm

Zahlreiche Geschäfte in der Schweiz bieten Kundenkarten an, mit welchen du Vergünstigungen auf deine Einkäufe oder Buchungen erhältst. Bei Cafés oder Restaurants erhältst du oft Stempelkarten, mit welchen du nach einer gewissen Anzahl Bestellungen beispielsweise ein kostenloses Getränk oder Menü geniessen kannst. Regelmässige Besuche im Gastronomiebereich lassen sich so günstiger gestalten.

Auch mit einer Vereinsmitgliedschaft kannst du Vorzüge für bestimmte Leistungen erhalten. Überprüfe daher auch die aktuellen Mitgliederleistungen.

Tipp 6: Kaufe Secondhand-Ware

Secondhand-Shopping ist in der Schweiz eine gute Möglichkeit, Geld zu sparen. Du findest eine grosse Auswahl an gebrauchten Kleidern, Haushaltswaren und Möbeln auf Flohmärkten, in Secondhand-Läden und online.

Mit diesen Tipps und Tricks kannst du den Alltag günstiger gestalten und das Ersparte gezielt für deine Wünsche einsetzen.