Accesskeys

Bank Cler

Sparen oder anlegen oder beides?

«Kleinvieh macht auch Mist» ist ein altes Sprichwort, das viele von uns kennen und das sich sowohl beim Sparen als auch beim Anlegen bewahrheitet. Sparen kann ein wichtiger Bestandteil des finanziellen Erfolgs sein, aber es ist nicht der einzige Weg, um Vermögen aufzubauen. Auch Investitionen sind ein wichtiges Instrument, um das langfristige Vermögen zu steigern.

Was ist nun die beste Lösung für dich? Sparen oder anlegen? Oder beides? Die Antwort ist: Die für dich beste Lösung ist abhängig von deiner persönlichen Situation, deinen Wünschen und Zielen. Wir haben dir die wichtigsten Informationen zusammengestellt, um dir die verschiedenen Optionen und deren Vorteile näher zu bringen.

Das Sparen gewinnt wieder an Attraktivität: ein Rückblick

Die SNB erhöhte kürzlich gleich drei Mal den Leitzins, zuletzt am 15. Dezember 2022. Diese Erhöhungen sind die ersten seit 16 Jahren und markieren damit eine vielfach als «historisch» bezeichnete Zinswende. Hintergründe dazu erfährst du in unserem Blogbeitrag.

Seit ein paar Monaten profitierst du deshalb wieder von positiven Zinsen auf diversen Bankkonti, zum Beispiel von 0,4%1 Zins auf dem Zak-Konto oder 1,3% Zins auf dem Sparkonto Plus im 1. Jahr direkt ab Kontoeröffnung. Entsprechend ist Kontosparen nach langer Zeit wieder eine Option, dein Geld zu vermehren. Doch nach wie vor gilt: Wenn du dein Geld anlegst, erhöhst du deine Chance auf eine höhere Rendite. Durch den langfristigen Anlagehorizont bleibt das Risiko gleichzeitig klein.

Warum sparen wir überhaupt?

Es ist dir bestimmt auch schon passiert: Unerwartete Ausgaben für eine Autoreparatur, für einen Arzttermin oder das kaputte Handy fallen an. Weniger unerwartet jedoch auch budget-relevant sind geplante Ausgaben wie zum Beispiel Ferien oder eine Ausbildung

Wie bereiten wir uns für solche Situationen vor, um notwendige Ausgaben decken zu können? Wir legen Geld auf die Seite und schaffen uns ein Polster. Mit diesem schützen wir uns, damit wir bei unerwarteten Ereignissen nicht in eine finanzielle Notlage geraten und bei grösseren geplanten Ausgaben auch danach noch den gewohnten Lebensstandard weiterführen können.

Kurz zusammengefasst: Sparen eignet sich, um auch kurzfristig Zugriff auf sein Vermögen zu haben und um geplante und ungeplante Ausgaben stemmen zu können.

Die Vorteile eines Sparkontos mit Zins

Das Sparkonto eignet sich hervorragend als sicherer Hafen für dein Spargutgaben.

Gleichzeitig profitierst du in der Regel von einem höheren Zins als auf dem Privatkonto.

Verglichen mit Anlagen ist dein Sparguthaben zu deinem Gunsten flexibler und kurzfristiger verfügbar.

Aber wusstest du, dass das Sparkonto Plus noch mehr Zins bietet?

Erfahre mehr über das Sparkonto Plus

Was ist der Unterschied zur Investition in Anlagen?

Auch beim Anlegen legst du dir Geld für deine Zukunft und deine Wünsche auf die Seite. Dein Geld liegt aber nicht auf einem Sparkonto, sondern wird investiert – zum Beispiel in Aktien, Anleihen oder Fonds. Dadurch hast du die Chance, von höheren Renditen – im Vergleich zum Zins auf dem Sparkonto – zu profitieren. Wie hoch die Rendite deiner Anlage ist, ist abhängig von der Entwicklung der Finanzmärkte. Dadurch gehst du beim Anlegen auch ein höheres Risiko ein als beim Geld sparen auf dem Sparkonto. Allerdings kannst du selbst steuern, wie viel Risiko du eingehen möchtest. Je mehr Risiko du eingehst, desto höher sind die Gewinnchancen, aber auch die Verlustrisiken.

Hier muss jeder für sich selbst und seine eigene Lebenssituation entscheiden, welche Schwankungen er in Kauf nehmen will. Aber wir unterstützen dich natürlich dabei, indem wir dir ein paar Fragen zu deiner Risikoneigung stellen und dir entsprechend verschiedene Investitionsstrategien vorschlagen. Übrigens: je langfristiger du anlegst, desto geringer das Verlustrisiko.

Sparen oder anlegen?

Anlegen

  • Du investierst dein Geld am Finanzmarkt
  • Die Rendite ist abhängig von der Entwicklung der Finanzmärkte
  • Im Vergleich zum Kontosparen hast du die Chance auf eine höhere Rendite, gehst aber auch ein grösseres Risiko ein
  • Bei langfristiger Anlagedauer, werden kurzfristige Wertschwankungen ausgeglichen, dadurch profitierst du über die Jahre von höheren Renditechancen

Mehr erfahren

 

Wann soll ich anfangen?

Der Schlüssel zum Erfolg, sowohl beim Sparen als auch beim Anlegen, liegt darin, früh damit anzufangen und konsequent zu sein. Wenn du jeden Monat kleine Beträge zur Seite legst, kann sich das im Laufe der Zeit summieren und wenn du anlegst, können diese Beträge sogar noch weiter wachsen.

Sparen und anlegen sind beide wichtige Bestandteile eines erfolgreichen Finanzplans. Beginne mit dem Sparen, um eine eiserne Reserve aufzubauen und gehe dann schrittweise zum Anlegen über, um dein Vermögen langfristig zu vermehren. Unsere Anlagelösung eignet sich gut, um mit dem Anlegen anzufangen, denn du profitierst schon ab einem Anlagebetrag von 1 Franken von einer umfassenden Vermögensverwaltung und unserer langjährigen Anlagekompetenz. Erfahre hier mehr dazu.

Wichtig ist auch, dass du die richtige Strategie festlegst und deine Anlagen regelmässig überprüfst, um sicherzugehen, dass es immer noch deinen Zielen entspricht. Natürlich helfen wir dir dabei. Mehr zu den verschiedenen Strategien findest du hier.

Nachhaltige Anlagen - Unser Standard

Wir empfehlen dir aus Überzeugung nachhaltige Anlagelösungen, bei der Firmen berücksichtigt werden, die sich für eine sozialere und ökologischere Unternehmensführung engagieren. Dein Kapital investierst du daher in verantwortungsvoll handelnde Unternehmen. Darüber hinaus bieten wir dir auch klassische Anlagestrategien an.

Was nun? Sparen oder anlegen oder beides?

Es ist wichtig, deine persönliche finanzielle Situation, Risikotoleranz und Ziele zu berücksichtigen, um zu entscheiden, wie du deine Finanzen am besten verwaltest.
Während Sparen kurzfristig mehr Sicherheit bietet, kann Anlegen langfristig eine vorteilhaftere Option sein. Letztendlich sind sowohl Sparen als auch Anlegen sehr gute Optionen, um dein Vermögen aufzubauen, und die Entscheidung sollte auf individueller Basis getroffen werden.

Kleinvieh macht auch Mist
Ein Sprichwort, welches wörtlich übersetzt «Auch kleine Tiere machen Mist» bedeutet. Die Redewendung wird häufig verwendet, um zu verdeutlichen, dass auch kleine Schritte zum Erfolg führen können. Das bedeutet, dass sich auch kleine Geldbeträge summieren und über Zeit zu einem Vermögen ansammeln können.

Rendite
Rendite ist die Bezeichnung für den Ertrag einer Anlage im Verhältnis zum eingesetzten Kapital.

Anlagehorizont
Anlagehorizont ist die Zeitspanne, über die ein Anleger bereit ist, einen bestimmten Geldbetrag anzulegen.

Professionelle Vermögensverwaltung
Ein Dienstleistungsangebot, bei dem der Anlageberater das Vermögen des Anlegers in Abstimmung mit dem Anlageplan, -ziel und -horizont verwaltet und den Anleger berät.

Eiserne Reserve
Ein individueller Geldbetrag, welcher nicht angelegt wird und damit jederzeit für einen Notfall verfügbar ist. Zum Beispiel ein Betrag in der Höhe von drei Monatsausgaben.

1 Gilt bis zu einem Kontoguthaben von 25000 CHF. Ab 25000 CHF 0,0% Zins. Bei Überzügen auf dem Konto kommt ein Sollzins von 11,5%